Otl Aicher

Der deutsche Designer Otl Aicher (1922-1991) prägte die grafische Gestaltung wie kein zweiter – auch International genoß der gebürtige Ulmer große Anerkennung, u.a. entwarf er die “Piktogramm”-Zeichensprache für die Olympischen Spiele in München 1972, den Lufthansa Kranich und das Erscheinungsbild des ZDF in den 70er Jahren. Otl Aicher ist Mitbegründer der renommierten Ulmer „Hochschule für Gestaltung“ (hfg) und gilt als Erfinder der „Visuellen Gestaltung“.

Nahezu unbekannt ist, dass der Designer auch Möbel nach eigenen Entwürfen entwickelte, diese gab er u.a. für seinen letzten Wohn- und Arbeitsort Rotis bei Leutkirch in Auftrag. Umgesetzt wurden diese in geringen Stückzahlen von regionalen Handwerksbetrieben. Eine dieser Möbelgruppierungen steht nun zum Verkauf durch seinen Sohn Julian Aicher, hierbei handelt es sich um einen massiven Holztisch mit Holz-Klappstühlen aus den frühen 70er Jahren.

Weitere Infos zum Verkauf findet man hier

All images © Julian Aicher