„Towards another Theory“ by Geoffrey H. Short

Für seine Fotoserie „Towards another Theory“ engagierte Geoffrey H. Shorta Special-Effects-Spezialisten, um möglichst große und spektakuläre Explosionen zu erzeugen. Gezündet wurden die „Big Bangs“ an Neuseelands Westküste mit Hilfe von Benzin und Schießpulver. Um die umliegende Natur nicht zu beschädigen, wurden diese ausschließlich in der Luft gezündet.

„These actual, staged explosions were created to explore risk, terror, beauty and death. They ask us to reflect on the original big bang of creation as well as think about more modern big bangs caused by terrorist bombs or nuclear disasters.“

All images © Geoffrey H. Short