Hufeisensiedlung Berlin-Britz

Die in den 1920er Jahren von Bruno Taut entworfene Hufeisensiedlung liegt im Süden Berlins. Das Ensemble mit der markanten Form gilt als Schlüsselwerk des reformorientierten städtischen Wohnungsbaus und wurde 2008 zum UNESCO-Welterbe ernannt. Erkunden und besichtigen konnte man die Siedlung von jeher, nun kann man auch in ihr wohnen: mit „Tautes Heim“ schufen die Landschaftsarchitektin Katrin Lesser und der Grafik-Designer Ben Buscheld ein Ferienhaus für Architektur- und Designliebhaber inmitten der Hufeisensiedlung. „Tautes Heim“ vermittelt das „Wohngefühl der aufkommenden Moderne“ und wurde als denkmalgerechtes Ferienhaus konzipiert, u.a. wurden alle Innenraumfarben streng nach restauratorischen Befunden wiederhergestellt, die Möblierung entspricht dem Stand der 1930er Jahre.

„Tautes Heim“ kann seit März 2012 wochenweise gemietet werden. Nähere Infos findet man unter tautes-heim.de

All images © Ben Buschfeld